Fundraising aktuell

Adveniat startet diesjährige Weihnachts-Aktion

Adveniat Lateinamerika Hilfswerk katholische Kirche in Deutschland Spendenaktion 2018
Yithzak González Murgas (links) aus Panama will Jugendlichen eine Perspektive geben.

Bei der Weihnachts-Spendenaktion von Adveniat sammelt das Lateinamerika-Hilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland auch in diesem Jahr wieder Spenden. „Chancen geben – Jugend will Verantwortung“ ist das diesjährige Motto. Der offizielle Startschuss fällt am ersten Advent und findet gemeinsam mit dem Bistum Limburg statt.

Oft schon arm geboren

2018 sollen vor allem benachteiligte Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren im Blickpunkt stehen. 114 Millionen leben in der Region. Arm sind sie meist schon, wenn sie geboren werden. Und nur die wenigsten finden später wieder aus dieser Armut heraus. Daran ändert auch der steigende Wohlstand in vielen Ländern Lateinamerikas nichts. Besonders junge Frauen und schwarze sowie indigene Jugendliche sind betroffen und müssen schon beizeiten selbst Geld verdienen, um ihrer Familie zu helfen.

Adveniat-Partner zu Gast in Deutschland

Um auf die diesjährige Spendenaktion von Adveniat aufmerksam zu machen, sind im November und Dezember Partner aus Brasilien, El Salvador, Kolumbien und Panama zu Gast in Deutschland und berichten von ihrer Arbeit. Eine von ihnen ist beispielsweise Suanny Martins, die durch eine Jugendpastoral in Rio de Janeiro einen Job beim Kinderschutzbund CEDECA gefunden hat. Oder auch Yithzak González Murgas (Foto), der Jugendlichen in Panama eine Perspektive geben will und sich dafür in der Kirche engagiert.

Online-Spenden und weitere Aktionen

Wer Adveniat unterstützen will, kann zum Beispiel direkt online spenden. Auch die Weihnachtskollekte vom 24. Und 25. Dezember wird in allen katholischen Kirchen Deutschlands an Adveniat gehen.

Außerdem sind weitere Aktionen geplant. Adveniat ist beispielsweise auf verschiedenen Weihnachtsmärkten in NRW vor Ort. Beim Adventskonzert am 9. Dezember im Frankfurter Dom ist auch Adveniat-Partnerin Maria Helena Cespedes aus Kolumbien mit dabei.

Text: UNi
Foto: Achim Pohl/Adveniat

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Crowdfunding Simultankirchen Oberpfalz 99Funken

Crowdfunding: Mit dem Fahrrad in die Kirche

Mit einer Crowdfunding-Aktion hat der Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. erfolgreich Geld für die Wegweiser auf dem Simultankirchen-Radweg gesammelt.

weiterlesen ...

Franziskanerkloster Würzburg Umbau Fundraising

Fundraising für die Würzburger Franziskaner

Das Franziskanerkloster in Würzburg musste 1,2 Millionen Euro Eigenanteil für den Umbau aufbringen und setzte auf Fundraising mit Profi-Hilfe.

weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weiterlesen ...