Fundraising aktuell

Kirchliche Projekte nehmen weniger Spenden ein

Weniger Spenden für katholische und evangelische Kirche im Jahr 2018
Obwohl die Deutschen 2018 insgesamt mehr spendeten, gingen die Spenden für die Kirchen zurück.

Betrug der Anteil am gesamten Spendenvolumen im Jahr 2017 noch 13,9 Prozent, so waren es im Vorjahr nur noch 12,5 Prozent an Spenden, die an Projekte und Organisationen der katholischen Kirche gingen. Diese Zahlen gehen aus der aktuellen Bilanz des Helfens hervor. Die Daten für die Studie werden von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und dem Deutschen Spendenrat erhoben.

Spendenrückgang auch für evangelische Kirche

Aber auch evangelische Organisationen müssen mit weniger Spendeneinnahmen klarkommen. Sie rutschten gar von 13,4 Prozent im Jahr 2017 auf 12,0 Prozent 2018 ab. Bemerkenswert dabei ist, dass die gesamten Spendeneinnahmen in Deutschland gegenüber dem Jahr 2017 zugenommen haben. 5,194 Millionen spendeten die Deutschen 2017, im folgenden Jahr waren es dann 5,33 Millionen. Das ergibt ein Plus von 3 Prozent.

Dezember ist Rekord-Spendenmonat

Neben Spenden direkt an die Kirche wurden vor allem katholische Organisationen wie die Caritas, das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat, die Malteser, das internationale Missionswerk Missio, das Kolpingwerk und das Bischöfliche Hilfswerk Misereor bedacht. Am meisten gespendet wird nach wie vor im Dezember, und zwar 1,091 Millionen, was ganze 20 Prozent des Jahresvolumens sind. Dabei sind vor allem die Spender ab 70 Jahren besonders aktiv, auch wenn diese Altersgruppe in der Vorweihnachtszeit 4 Prozent weniger gab als im gleichen Zeitraum 2017. Im Gegensatz dazu steht die Gruppe der 30- bis 39-Jährigen. Hier konnten 2018 satte 90 Prozent mehr als im Dezember des Vorjahrs zu einer Spende bewegt werden.

Weniger Geld für Flüchtlingshilfe

Was den Spendenzweck betrifft, liegt der Löwenanteil von 73,7 Prozent am Gesamtspendenvolumen bei humanitären Zwecken. Spenden für die Flüchtlingshilfe sind hingegen rückläufig, die Zahlen gingen von 403 Millionen im Jahr 2017 auf 394 Millionen im Jahr 2018 zurück.

Text: UNi
Foto: Fotolia.com/Latra

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Sonderprogramm Denkmalschutz des Bundes

Mittel vom Bund – Kirchen können sich bewerben

Mit Mitteln aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes sollen Kulturdenkmäler erhalten werden. Auch katholische Kirchen profitieren davon und können sich bewerben.

weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weiterlesen ...