Fundraising aktuell

Kollekte zu Palmsonntag geht ins Heilige Land

Am Palmsonntag sammeln die Katholiken Spenden für die Christen im Heiligen Land.

Unter dem Motto „Sie sollen nicht weniger werden … Gemeinsam den Christen im Heiligen Land eine Zukunft geben“ sollen die Spendeneinnahmen aus den Gottesdiensten am 14. April bzw. am Vorabend an den Deutschen Verein vom Heiligen Lande und das Kommissariat des Heiligen Landes der Deutschen Franziskanerprovinz gehen.

Palmsonntagskollekte traditionell für arabische Christen

Die Bischöfe in Deutschland erinnern jedes Jahr am Palmsonntag mit der Spendenaktion an die arabischen Christen, von denen immer mehr ihre Heimat Israel und Palästina verlassen müssen. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt inzwischen weniger als zwei Prozent, wie im aktuellen Aufruf der Bischöfe zu lesen ist.

Seit 160 Jahren im Nahen Osten aktiv

Der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (DHLV), der einen Teil der Spendengelder erhält, ist seit über 160 Jahren im Nahen Osten engagiert und unterstützt mehrere Einrichtungen, Projekte und Initiativen, die in erster Linie sozial, pädagogisch und pastoral tätig sind (Foto). Der Verein hilft sowohl mit Geldmitteln als auch mit personeller Unterstützung.

Franziskaner kümmern sich um biblische Stätten

Das Kommissariat des Heiligen Landes der Deutschen Franziskanerprovinz sorgt zum Beispiel dafür, dass biblische Stätten auch heute noch für Pilger zugänglich sind; außerdem sind die Franziskaner vor Ort seelsorgerisch und karitativ tätig, sie fördern auch Wohnungsbauprojekte und wissenschaftliche Einrichtungen.

Der Spendenaufruf zu Palmsonntag ist nicht der einzige, den die deutschen Bischöfe unterstützen. Sie setzen sich auch regelmäßig für andere Spendenaktionen und Kollekten der katholischen Hilfswerke in Deutschland, wie die Fastenaktion von misereor oder die Weihnachtsaktion von Adveniat, ein.  

Text: UNi
Foto: DHLV

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Im Bistum Münster wurde ein Förderverein für den Erhalt der St. Antonius Alten Kirche gegründet.

Förderverein zur Kirchenrettung

Um ihre rund 700 Jahre alte Kirche im Ort zu retten, haben in einer Gemeinde in Nordrhein-Westfalen Bürger einen Förderverein ins Leben gerufen.

weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weiterlesen ...