Fundraising aktuell

Turmsanierung Salzburg: Viele Ideen für ein Ziel

Franziskaner Salzburg Kirchturm Sanierung
Spenden werden nicht nur für den Kirchturm gesammelt, sondern auch für die Sanierung des gesamten Klosters.

Spätestens als Stücke der Fassade auf eine belebte Gasse herabstürzten, war klar, dass die Sanierung des Turms der Salzburger Franziskanerkirche dringend notwendig ist. Mit 87 Metern ist er der höchste in der Stadt und auch im Land Salzburg.

Fundraising-Aktion der Fremdenführer

Die Kosten für die Sanierung des 500 Jahre alten Gebäudes betragen 1,2 Millionen Euro. 100 000 Euro müssen die sieben Salzburger Franziskanermönche noch sammeln, bis der von ihnen getragene Anteil zusammen ist. Dreiviertel der Gesamtsumme kommen von der Erzdiözese, dem Bundesdenkmalamt sowie der Stadt und dem Land Salzburg.

Da in den Regionalmedien immer wieder über das Vorhaben berichtet wird, spenden die Einwohner relativ großzügig. Die Sanierungsarbeiten am Turm sollen in diesem Jahr abgeschlossen sein, danach steht die Renovierung des gesamten Klosters an. Dafür haben die Fremdenführer der Stadt eine eigene Aktion gestartet. Am 9. März fließen alle Einnahmen aus den Klosterführungen in die Sanierungskasse.

500 Sterne für den Kirchturm

Aber auch andere kleinere Spendenaktionen brachten Geld ein. So bastelte eine Salzburger Rentnerin 500 Sterne, jeder einzelne versehen mit der Bitte um Spenden für den Kirchturm. Im September letzten Jahres luden die Franziskaner außerdem zu einem Tag im Klostergarten ein. Er wird von den Ordensbrüdern mit viel Liebe gepflegt und heißt nicht umsonst Garten „Eden“. Auch ein Buch mit 13 Zeichnungen „Rund um den Turm“ ist als Billet mit Kuvert für rund 10 Euro an der Pforte des Klosters erhältlich. Zudem wurde ein „Turmkonto“ extra für Spenden eingerichtet.

Spender sollen auch mit einem detailgetreuen, mehr als zwei Meter hohen Modell des Turmes angelockt werden, das in der Franziskanerkirche aufgestellt ist. Gefertigt hat es ein Ordensbruder zusammen mit einem Freund und Studenten des Holztechnikums Kuchl.

Wer die Sanierungsarbeiten unterstützen will, kann entweder auf das Klosterkonto spenden unter:

Franziskanerkloster Salzburg
IBAN: AT37 2040 4000 4050 8434
BIC: SBGSAT2SXXX

Kennwort: „Kirchturm“

oder über das Bundesdenkmal (BDA):

Bundesdenkmalamt 1010 Wien
IBAN: AT07 0100 0000 0503 1050
BIC: BUNDATWW

Bitte den Aktionscode A115 angeben.

Text: UNi
Foto: Eudherz/CC-Lizenz

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Sonderprogramm Denkmalschutz des Bundes

Mittel vom Bund – Kirchen können sich bewerben

Mit Mitteln aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes sollen Kulturdenkmäler erhalten werden. Auch katholische Kirchen profitieren davon und können sich bewerben.

weiterlesen ...

Weniger Spenden für katholische und evangelische Kirche im Jahr 2018

Kirchliche Projekte nehmen weniger Spenden ein

Im letzten Jahr ging der Anteil für die Kirchen am Gesamtspendenvolumen gegenüber 2017 zurück. Das betrifft die katholische, aber auch die evangelische Kirche.

weiterlesen ...

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weiterlesen ...