Weiterbildung

Fundraising kann man lernen

Nun, ganz ehrlich: Wir alle haben erst lernen müssen, was hinter dem Begriff „Fundraising“ eigentlich steckt. Einige in der praktischen Arbeit – andere nutzten Weiterbildungsmöglichkeiten, um sich mit dem Thema vertraut zu machen.


Vielfältiges Angebot

Die Diözesen bieten dafür die unterschiedlichsten Formen an. Zum Beispiel als Informationsabend, um sich über Fundraising zu informieren, oder als Tagesseminar, um das nötige Rüstzeug zu erlangen. In ein- oder mehrtägigen Workshops können die gewonnen Impulse meist gleich in den eigenen Projekten diskutiert werden. Einige der Diözesen bieten mit ihren Experten auch Inhouse-Workshops an. Hier ist der Experte nur für Sie da und beschäftigt sich intensiv mit Ihrem Projekt.


Auch für Einsteiger

Der Ökumenische Fundraisingtag in Hamburg und Hannover ist eine Veranstaltung, die sich als Impuls für regionales Fundraising sieht. Hier sind sowohl Einsteiger, Ehrenamtliche, als auch Hauptamtliche und Fortgeschrittene dabei, um sich miteinander auszutauschen.


Externe Dienstleister

Die Fundraising-Akademie bietet zum Beispiel einen sechsmonatigen Kurs „Stiftungsmanger/-in in Kirche, Diakonie und Caritas (FA)“, der sich speziell an kirchliche Führungskräfte wendet. Lohnenswert für Einsteiger ins Thema und Fortgeschrittene sind auch die Fundraisingtage des Fundraiser-Magazins.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. weiterlesen ...